SGS Aqua
DeutschEnglischChinesisch Drucken

Aqua-Flush

In Kanalhaltungen, Stauraumkanälen und Regenwasserbecken werden durch den Einsatz von Spüleinrichtungen die sich auf der Sohle angesammelten Schmutzstoffe mittels eines Spülschwalls gelöst und entweder über Pumpentechnik oder im Freigefälle der Kläranlage zugeführt.

Schwallspülung ist ein aus einzelnen oder mehreren Schwallwellen bestehender Remobilisierungs- und Transportprozess sedimentierter Abwasserinhaltsstoffe, der für die Reinigung von Regenwasserbecken und Kanälen eingesetzt wird. Schwallwellen beschreiben einen instationären Fließzustand mit plötzlicher Erhöhung von Wasserspiegel, Fließgeschwindigkeit, Abfluß und Schubspannung.

Die Funktionsweise von Spüleinrichtungen beruht auf dem Einsatz eines Spülschwalls, dessen Energie groß genug ist um die für die Ablösung und den Abtransport der Ablagerungen erforderliche Schleppspannung zu überwinden. Diese Energie wird in Form von Lageenergie bereit gestellt und durch öffnen einer Verschlußeinrichtung schlagartig frei gegeben.

Die Faktoren Länge der Spülstrecke, Sohlgefälle und Breite der Spülbahn (Durchmesser bei Kanalspülung) bestimmen die Grösse des erforderlichen Spülwasservolumens. Das Spülwasservolumen wird entweder in separaten Behältern (Spülkippe), separaten Kammern (Spülklappe) oder im Kanalraum selbst (Bogenklappe) bereit gestellt. Wir setzen Schwallspülsysteme aufgrund ihres geringen Energiebedarfs, hoher Reinigungs- und Transportleistungen und des geringen Wartungsaufwandes ein.

Bogenklappe
Spülklappe
Spülkippe
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung